Definition von Dime beim Wetten

In der US-amerikanischen Umgangssprache bezeichnet man eine bestimmte Münze, die über den Wert eines Zehntel US-Dollars verfügt, als Dime. Darüber hinaus handelt es sich bei einem Dime ebenfalls um eine Münze der kanadischen Währung. Der Begriff Dime besitzt noch eine weitere Vielzahl an Bedeutungen, sodass hierbei der Zusammenhang entscheidend ist.

Wettanbieter Bonus Besuch
1. Bet365 Besuch » Testbericht
2. Sportingbet Besuch » Testbericht
3. Tipico Besuch » Testbericht

So erhält das Wort Dime im Zusammenhang mit Sportwetten eine vollkommen andere Bedeutung, obwohl dieser Ausdruck auch hier einen bestimmten Geldbetrag beschreibt. Für gewöhnlich werden 1.000 US-Dollar ebenfalls Dime genannt.

Somit stellt der Dime in gewisser Art und Weise den großen Bruder des Buck dar. Da 100 US-Dollar einen Buck bilden, ist dieser folglich das Zehntel eines Dimes. Also handelt es sich bei einem Dime um eine stolze Summe, die man normalerweise nicht leichtfertig bei einer riskanten Wette riskiert.

Aus diesem Grund setzen fast ausschließlich sehr wohlhabende Freunde des Sportwettens einen oder mehrere Dimes, schließlich können diese einen solchen Verlust leichter verkraften. Für diese Personengruppe entsteht so ein angenehmer Reiz und ein gewisser Nervenkitzel, den sie beim Wetten suchen. Zusätzlich setzen auch professionelle Wetter häufig einen Dime, denn nur ein höherer Einsatz ermöglicht höhere Gewinne, von denen diese Menschen ihren Lebensunterhalt bestreiten müssen.

Wett-Freunde, die sich mit Sportwetten ihre Freizeit vertreiben, werden in der Regel also keinen Dime setzen und müssen diesen Ausdruck nicht unbedingt kennen. Dennoch ist es speziell für Anfänger in diesem Gebiet sehr empfehlenswert, die Fachbegriffe genau zu kennen, damit Missverständnisse ausgeschlossen werden können.

Besonders beim Dime kann es ansonsten zu unangenehmen Verwechslungen kommen. Wenn ein Kunde eines Wett-Büros eine Dime-Wette abschließen möchte, wird der Buchmacher selbstverständlich davon ausgehen, dass dieser 1.000 US-Dollar setzt. Der Kunde könnte jedoch nur einen Zehntel US-Dollar meinen, sofern er noch nicht mit der Fachsprache der Sportwetten vertraut ist.

Um derartigen Peinlichkeiten bereits im Vorfeld aus dem Weg zu gehen, sollten sich Wett-Interessierte umfassend informieren und zumindest die wichtigsten Ausdrücke beherrschen. Der Buchmacher steht seinen Kunden gerne mit Rat und Tat zur Seite und hilft bei etwaigen Schwierigkeiten.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!


LIKE unsere Facebook Seite und bleibe immer auf dem Laufenden!

Veröffentlicht am von in der Kategorie Sportwetten FAQ Keine Kommentare