Money Line Wetten

Der Ausdruck Money Line stellt einen der wichtigsten Begriffe aus der Fachsprache des Wettens dar und gehört somit zum absoluten Grundwissen. Nicht nur Wett-Profis, sondern auch Freunde des Sportwettens müssen eine enorme Vielzahl an Fachausdrücken beherrschen, damit sie ihre Wetten richtig platzieren können.

Wettanbieter Bonus Besuch
1. Bet365 Besuch » Testbericht
2. Sportingbet Besuch » Testbericht
3. Tipico Besuch » Testbericht

Die sogenannte Money Line bildet den Kontrast zum Point Spread und erfreut sich großer Beliebtheit. Dennoch ist der Point Spread, der in der Regel den vermutlichen Vorsprung des Favoriten angibt, weiter verbreitet als die Money Line. Aber auch diese zählt bei fast allen Buchmachern zum Standard-Angebot, sodass Freunde dieser Form des Wettens eigentlich keine Probleme haben dürften.

Entscheidet man sich für eine Money Line Sportwette, ist die Punktedifferenz zwischen den beiden Mannschaften, die in dem jeweiligen Turnier gegeneinander antreten, praktisch irrelevant. Hierbei geht es ausschließlich darum, dass das Team, auf das man gesetzt hat, auch tatsächlich das Match gewinnt.

Also liegt der Schwierigkeitsgrad bei einer Money Line etwas unter der einer Sportwette mit Point Spread. Trotzdem lassen sich auch in diesem Fall nicht leicht Gewinne erzielen, schließlich muss man dennoch auf die richtige Mannschaft setzen.

Die Tatsache, dass bei einer Money Line nicht der finale Punkteunterschied richtig getippt werden muss, bildet den entscheidenden Vorteil einer solchen Wette und trägt zu der Popularität der Money Line wesentlich bei. Auf diese Art und Weise liegen die Gewinnchancen eines Wetters in einem sportlichen Wettkampf mit zwei Teams in der Regel bei 50%, wodurch ebenfalls das Risiko einer Sportwette gemindert wird.

Aufgrund dessen fallen hierbei jedoch auch die Quoten etwas geringer aus, wodurch ein Einsatz bei einer Sportwette mit Money Line einen niedrigeren Gewinn erzielt. Insbesondere vorsichtige Wett-Freunde lassen sich davon nicht abschrecken und bevorzugen derartige Sportwetten, da das Risiko hierbei überschaubar bleibt.

Das Risiko eines Verlustes ist bei einer Wette mit Point Spread um ein Vielfaches höher, schließlich gibt es zahllose Möglichkeiten bei der Punkteverteilung. Folglich liegen die Chancen auf einen Wett-Gewinn bei dieser Variante bei nur wenigen Prozent.

Zusätzlich erleichtert die simple Funktionsweise einer Money Line Wette interessierten Anfängern den Einstieg in die Welt der Sportwetten. Deshalb wählen die meisten Laien zu Beginn eine Money Line und setzen meistens auf den klaren Favoriten eines Turniers.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!


LIKE unsere Facebook Seite und bleibe immer auf dem Laufenden!

Veröffentlicht am von in der Kategorie Sportwetten FAQ Keine Kommentare