Teaser Wetten platzieren

Auf den ersten Blick unterscheiden sich Teasers nicht wirklich von Parlay Wetten, sodass insbesondere unerfahrene Wett-Freunde diese zwei exotischen Sportwetten häufig miteinander verwechseln. Bei beiden Varianten setzt man auf mehrere Teams und gewinnt nur dann, wenn alle Tipps korrekt waren. So verwandelt eine einzige Fehlentscheidung einen bis dahin erfolgreichen Teaser in einen Misserfolg. Obwohl dies ebenfalls Parlays auszeichnet, gibt es dennoch einige wesentliche Differenzen.

Wettanbieter Bonus Besuch
1. Bet365 Besuch » Testbericht
2. Sportingbet Besuch » Testbericht
3. Tipico Besuch » Testbericht

Im Gegensatz zu einer Point Spread Parlay Wette ist man bei einem Teaser nicht an den festgelegten Point Spread gebunden, sondern kann diesen individuell anpassen. Auf diese Art und Weise bildet der vom Buchmacher definierte Point Spread ausschließlich einen Anhaltspunkt. Entscheidend ist bei einer Teaser Wette jedoch der eigene Point Spread, sodass man hier seine persönlichen Erwartungen an eine sportliche Veranstaltung einbringen kann. Der individuelle Point Spread einer Teaser Wette kann sowohl erhöht, als auch verringert werden und lässt somit praktisch keine Wünsche mehr offen.

Teasers finden in der Regel bei Fußball- oder Basketball-Turnieren Anwendung und machen derartige Sportwetten noch interessanter. Aber auch bei einem Teaser existieren gewisse Begrenzungen, die von den Wett-Freunden unbedingt eingehalten werden müssen. So darf bei einem Teaser für die Sportart den jeweiligen Point Spread nur um 6, 6.5, 7 oder 10 Punkte verändern. Die Richtung dieser individuellen Anpassung spielt jedoch keine Rolle. Die Höhe der gewählten Punktzahl beeinflusst die Gewinnmöglichkeiten der entsprechenden Wette in großem Maße, denn ein 10-Punkte Teaser verfügt über geringere Quoten als ein 7-Punkte-Teaser.

Nicht nur beim Fußball, sondern auch im Basketball-Sport existieren strenge Vorgaben für einen Teaser. So muss eine solche Wette hier stets mindestens zwei Mannschaften beinhalten, wobei die maximale Anzahl der Teams im Allgemeinen ausschließlich durch das verfügbare Wett-Angebot limitiert wird. Darüber hinaus darf der Point Spread bei dieser Disziplin um 4, 4.5 oder 5 Punkte verändert werden.

Der besondere Reiz eines Teasers besteht darin, dass man hierbei nicht an die Vorgaben des Buchmachers gebunden ist und die Sportwetten so an die eigenen Erwartungen anpassen kann. Dennoch existieren hierfür einige Beschränkungen, die die Entscheidungsfreiheit etwas eingrenzen. Trotzdem erfreut sich diese Art des Wettens großer Beliebtheit.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!


LIKE unsere Facebook Seite und bleibe immer auf dem Laufenden!

Veröffentlicht am von in der Kategorie Sportwetten FAQ Keine Kommentare