Wetten auf Snooker

Obwohl es sich bei der Sportart Snooker um eine Abwandlung des Billard-Spiels handelt, gibt es hierbei wesentliche Unterschiede. So differenziert man beim Snooker beispielsweise zwei Arten von Bällen. Neben der weißen Kugel sind für ein korrektes Snooker-Turnier sechs farbige Bälle, die auch als Farben bezeichnet werden, und insgesamt fünfzehn rote Bälle notwendig.

Wettanbieter Bonus Besuch
1. Bet365 Besuch » Testbericht
2. Sportingbet Besuch » Testbericht
3. Tipico Besuch » Testbericht

Im Gegensatz zum Billard kann man beim Snooker keinen gewöhnlichen Billardtisch verwenden, da das offizielle Reglement einen speziellen Snookertisch vorschreibt. Die Maße dieser besonderen Spielfläche betragen exakt 3,556 Meter mal 1.778 Meter und müssen auf jeden Fall eingehalten werden. Darüber hinaus ist auch die Höhe des Tisches vorgeschrieben und darf 85,1 cm nicht unter- und 87,6 cm nicht überschreiten.

Trotz dieser diversen Differenzen ähneln sich die Sportarten Billard und Snooker stark und haben daher das gleiche Ziel. Die zwei bis vier Spieler versuchen stets nacheinander bestimmte Bälle in den verschiedenen Löchern am Rand des Tisches, die in der Fachsprache als Taschen betitelt werden, zu versenken.

Beim Snooker, wie auch beim Billard, darf man hierbei ausschließlich die weiße Kugel mit dem Queue berühren und kann den jeweiligen Ball nicht direkt anspielen. Die Tatsache, dass ein Spieler die roten Bälle und die Farben ausschließlich abwechselnd spielen darf, bildet die große Besonderheit dieser modernen Billard-Variation.

So kann ein Snooker-Spieler nicht immer den Ball anspielen, der mit der weißen Kugel leicht zu erreichen ist, sondern muss eventuell ein Risiko eingehen. Solange ein Spieler erfolgreich Bälle versenkt, darf er weiterspielen und Punkte sammeln. Jeder rote Ball, der in einer Tasche landet, wird mit einem Punkt belohnt.

Die Farben werden beim Snooker höher bewertet und können das Punktekonto um bis zu sieben Punkte erhöhen. Auf diese Art und Weise kann man sich innerhalb kürzester Zeit einen beträchtlichen Vorsprung erarbeiten, den aber auch die Gegner schnell erreichen können.

Selbstverständlich gibt es auch im Snooker-Sport ungültige Züge, die zu einem Foul führen. So ist es beispielsweise unzulässig nacheinander zwei rote Bälle zu versenken, schließlich müssen die roten und farbigen Bälle abwechselnd gespielt werden. Wenn ein Spieler keinen Ball einlochen konnte, spricht man ebenfalls von einem Foul.

Rote Bälle, die erfolgreich versenkt wurden, verbleiben in den Taschen und werden nicht wieder ins Spiel gebracht. Die Farben müssen jedoch immer aus den Taschen geholt und zurück auf den Tisch gelegt werden. Wenn keine roten Bälle mehr auf dem Tisch liegen, müssen die verbliebenen Kugeln in der Reihenfolge ihres Wertes versenkt werden.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!


LIKE unsere Facebook Seite und bleibe immer auf dem Laufenden!

Veröffentlicht am von in der Kategorie Sportwetten FAQ Keine Kommentare