Tipp Arsenal – Monaco 2015

Champions League TippAm Mittwochabend, den 25. Februar um 20:45 Uhr, kommt es im Champions League Achtelfinale zum Aufeinandertreffen sich Arsenal und Monaco im Emirates-Stadion. Die Gunners spielten in einer Gruppe mit dem BVB und wurden am Ende mit einer Bilanz von 4 Siegen, 1 Unentschieden und einer Niederlage Gruppenzweiter hinter den Westfalen. Die Franzosen hingegen sicherten sich den Gruppensieg in der Gruppe C vor Leverkusen mit einer Gesamtbilanz von 3 Siegen, 2 Unentschieden und einer Niederlage. Sehr auffällig liest sich das Torverhältnis von 4:1. Somit gingen die Champions League Spiele mit Beteiligung der Monegassen sehr ereignisarm über die Bühne.

Formcheck Arsenal

Wie bereits eingangs erwähnt, sicherte sich die Wenger-Elf als Gruppenzweiter das Ticket fürs Achtelfinale der Champions League hinter den Dortmundern. Am Ende reichte auch nicht der Kantersieg bei Galatasaray (4:1), da der BVB den einen Punkt im Heimspiel gegen Anderlecht holte. Im Vergleich zu den Londonern zeigte die Borussia das bessere Torverhältnis auf, was schlussendlich den Unterschied zu den punktgleichen Engländern ausmachte. Die Favoriten auf den Gruppensieg konnten jeweils ihr Heimspiel mit 2:0 gewinnen. So unterlag Arsenal in Dortmund und anders herum der BVB in London. Zudem teilte Arsenal einmal die Punkte sehr überraschend beim 3:3 mit Anderlecht. Beide Spiele gegen die Türken konnten hingegen gewonnen werden. Mit einer Torbilanz von 15:8 stellte Arsenal die beste Offensive aller Gruppenkontrahenten. Der BVB brachte es auf 14 erzielte Treffer. Lediglich in der Defensive mussten sich die Londoner den Westfalen geschlagen geben (Dortmund 4 Gegentore | Arsenal 8).

In der Premier League ist den Gunners die Generalprobe vor dem Heimspiel gegen Monaco geglückt und die Wenger-Elf gewann bei Crystal Palace mit 2:1. Die Tore für Arsenal erzielten Santi Cazorla und Giroud. Der Anschlusstreffer für Palace fiel erst mit dem Schlusspfiff. In der englischen Premier League sind die Londoner Tabellendritter mit 48 Zählern und einer Bilanz von 14 Siegen, 6 Unentschieden und 6 Niederlagen. Der Rückstand auf den Spitzenreiter Chelsea beträgt bereits 12 Punkte und dürfte wohl nicht mehr einzuholen sein. Vor allem im eigenen Wohnzimmer zeigt die Wenger-Elf eine gute Bilanz von 8 Siegen, 3 Unentschieden und nur einer Niederlage auf.

Für das Heimspiel gegen das Fürstentum fallen Debuchy, Diaby, Chamberlain und Arteta verletzt aus.

Teamcheck Monaco

Monaco stritt sich lange um den Gruppensieg mit Leverkusen. Verbunden mit dem 2:0 Heimsieg gegen Zenit St. Petersburg am letzten Spieltag der Gruppenphase konnte die Jardim-Elf Leverkusen doch noch vom Platz unter der Sonne verdrängen, da die Werks-Elf bei Benfica nicht über ein Remis hinaus kam. Die Tore für Monaco schossen Abdennour (63.) und Fabinho (89.). Wie so oft sahen die Zuschauer nur Fußball Magerkost mit sehr wenigen Highlights. Die Torbilanz von Monaco deutete bereits vor dem Spiel daraufhin! Am Ende reichten in der Gruppe C 3 Siege, 2 Unentschieden und 1 Niederlage zum Gruppensieg. Beide Unentschieden resultierten aus den Begegnungen gegen Benfica (0:0 zuhause) und Zenit (ebenfalls 0:0 auswärts). Die Niederlage schluckte man in Portugal bei Benfica Lissabon (0:1).

Die Generalprobe für das schwere Auswärtsspiel bei den Gunners konnte Monaco zuletzt in der Liga beim 1:0 in Nizza bestehen. Den goldenen Treffer erzielte Silva in der 85. Minute. In der französischen Ligue 1 belegt die Mannschaft von Trainer Leonardo Jardim den 4. Tabellenrang mit einer Gesamtbilanz von 12 Siege, 7 Unentschieden und 6 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 26:19. Gemeinsam mit dem Tabellenführer Lyon stellt man die sicherste Defensive der Liga. Allerdings hinkt man den Top 3 der Liga mit Marseille (50 Punkte), Paris (52 Punkte) und Lyon (54 Punkte) gehörig hinterher. Monaco konnte lediglich 43 Pünktchen bislang einsammeln und auch zuhause spielte man recht durchwachsen!

Toulalan fällt für das Gastspiel bei Arsenal gesperrt aus und verletzt passen müssen zudem noch Carvalho, Bakayoko und Raggi.

Prognose Arsenal gegen Monaco & Fazit

Aufgrund des Heimvorteils ist Arsenal zu favorisieren. Zudem präsentierte sich die Wenger-Elf wesentlich torhungriger als Monaco. Die Stärke der Franzosen ist die bärenstarke Defensive, die kaum etwas zu lässt. Die gilt es erst einmal zu überwinden. Monaco stellt nämlich die beste Abwehr der gesamten Champions League Gruppenphase. Dennoch glauben wir, dass Arsenal sich knapp durchsetzen wird. Am Ende könnte es zwar zum Geduldsspiel werden, doch immerhin verfügen die Gunners über eine bärenstarke Offensive.

Tipp: Sieg Arsenal – > Quote bei Interwetten: 1.55


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!


LIKE unsere Facebook Seite und bleibe immer auf dem Laufenden!

Veröffentlicht am von in der Kategorie Sportwetten Tipps Keine Kommentare
Schlagwörter: , ,