Tipp Stuttgart – Paderborn 2014

Bundesliga TippStuttgart empfängt im letzten Heimspiel vor der anstehenden Winterpause am Samstagnachmittag, den 20. Dezember um 15:30 Uhr, in der Mercedes-Benz-Arena die Gäste aus Paderborn. Der VfB holte zuletzt in der Liga dank einer geschlossenen starken Mannschaftsleistung, obwohl man in Unterzahl spielte, beim HSV einen verdienten 1:0 Sieg. Im dem Dreier im Gepäck konnten die Schwaben die Rote Laterne an Werder Bremen abgeben und so verließ man den letzten Tabellenplatz. Mit 16 Punkten auf der Habenseite und einer Torbilanz von 20:32 belegt Stuttgart nun den 15. Rang in der Bundesliga. Der Erstliga Aufsteiger Paderborn hielt über lange Zeit mit den Schalker gut mit, doch am Ende ging dem SCP augenscheinlich die Luft aus und man kassierte gegen den Champions League Teilnehmer eine knappe 1:2 Pleite. Mit 18 Punkten rangiert die Breitenreiter-Elf auf Rang 12 bei einem Torverhältnis von 21:26.

Teamcheck Stuttgart

Was für eine Erleichterung für den VFB. Dank einer überzeugenden Leistung konnte die Stevens-Elf die drei Punkte aus Hamburg entführen. Lediglich die Anfangsphase gehörte noch dem Liga Dino, danach wurde Stuttgart jedoch stärker und diktierte das Geschehen auf dem Platz. Kurz vor dem Pausentee konnte Klein nach einer schönen Kombination die verdiente Führung für den VfB erzielen. Nach dem Seitenwechsel sah dann Stuttgarts Niedermeier wegen Notbremse die Rote Karte. Eine überaus harte Entscheidung! Die nun in Unterzahl spielenden Schwaben zogen sich zurück und verteidigten clever. Dem HSV fiel nichts Gescheites ein, lediglich van der Vaart strahlte mit einem Lattentreffer etwas Gefahr aus. Am Ende brachte Stuttgart die hauchdünne Führung verdient über die Zeit.

Wenn man die Heimbilanz der Stuttgarter betrachtet, kommt einem das Grauen. Mit nur 1 Sieg, 1 Unentschieden und schon 5 Niederlagen sind die Schwaben mit Abstand das schlechteste Heimteam der Liga. Nur 4 der insgesamt 20 Tore wurden vor heimischem Publikum erzielt. Zudem ist die VfB-Abwehr unheimlich anfällig für Gegentore und kassierte in der laufenden Saison bereits 32 Buden. Nur Tabellenschluss Werder Bremen und Frankfurt sind noch schlechter.

Für den Kick gegen Paderborn wird Georg Niedermeier rot-gesperrt fehlen. Verletzt passen müssen außerdem Antonio Rüdiger, Daniel Didavi, Vedad Ibisevic und Robin Yalcin.

Teamcheck Paderborn

Die Paderborner spielten gegen S04 wirklich stark, vor allem in der ersten Halbzeit. In den gut ersten 10 Minuten hatte die Mannschaft gleich zwei Chancen, um in Führung zu gehen. Die Ostwestfalen hatten das Spiel völlig im Griff und von Schalke war kaum etwas in den ersten 45 Minuten zu sehen. Ayhan brachte die Gastgeber dann folgerichtig mit seinem Eigentor in Front (31.). Kurz vor dem Pausentee konnte S04 dank einer starken Einzelaktion von Choupo-Moting ausgleichen. In Spielhälfte 2 präsentierten sich die Knappen dann stärker und dem SCP schien die Puste auszugehen. Als den Neustädter per Kopf in der 78. Minute traf, war der Drops aus Sicht der Paderborner gelutscht. Die SCP-Defensive inklusive Torhüter Kruse sahen dabei nicht gut aus. Am Ende hätte die Breitenreiter-Elf sicherlich ein Unentschieden verdient gehabt, doch so ist leider nun der Fußball.

Seit 6 Spielen wartet Paderborn nun auf einen Dreier. In diesem Zeitraum holte man 3 Unentschieden und 3 Niederlagen. In der Ferne konnte der Aufsteiger bislang noch nichts bewegen und verbucht eine Auswärtsbilanz von 1 Sieg, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen bei 6:15 Toren. Schlechter sind auf des Gegners Platz nur der HSV, Werder und der BVB.

Für das Auswärtsspiel gegen Stuttgart fällt lediglich nur Duksch aus.

Prognose Stuttgart gegen Paderborn & Fazit

Einen Favoriten stellt dieses Duell nicht. Der VfB ist die heimschwächste Mannschaft und Paderborn konnte auf des Gegners Platz ebenfalls noch nichts bewirken. Daher rechnen wir auch mit einem Duell auf Augenhöhe. In diesem Match scheint alles möglich zu sein. Die Tagesform sowie das Quäntchen Glück werden über den Ausgang entscheiden. Wir sehen die Stevens-Elf leicht im Vorteil, dennoch birgt ein Tipp auf Sieg Stuttgart schon eine gewisse Gefahr. Wahrscheinlich sind aber Tore (mind. 1) auf beiden Seiten.

Tipp: Treffen beide Teams? JA – > Quote bei Betvictor: 1.60


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!


LIKE unsere Facebook Seite und bleibe immer auf dem Laufenden!

Veröffentlicht am von in der Kategorie Sportwetten Tipps Keine Kommentare
Schlagwörter: , ,