WM Maskottchen Fuleco

wm-2014Seit 1966 bei der WM in England mit dem Löwen „Willie“ die Ära der Maskottchen begann, werden alle Fußball-Weltmeisterschaften von einem mehr oder weniger bunten und plüschigen Tier oder Figürchen begleitet. Nach, unter anderem, dem einer Orange nachempfundenen „Naranjito“ 1982 in Spanien, dem komplett computer-animierten „Ciao“ 1990 in Italien und als letztes 2010 dem Leoparden Zakumi in Südafrika, steht mittlerweile auch das Maskottchen für die kommende Fußball-WM in Brasilien fest. Es ist ein stilisiertes Dreibinden-Gürteltier namens „Fuleco“.

WM 2014 Wetten bei den besten Wettanbietern

Wettanbieter Bonus Besuch
1. Bet365 Besuch » Testbericht
2. Sportingbet Besuch » Testbericht
3. Tipico Besuch » Testbericht

Aus einer Auswahl von 47 verschiedenen Vorschlägen aus brasilianischen Agenturen, war die Entscheidung schließlich auf das gelbe Gürteltier mit den grünen Hosen und dem blauen Fußball-Muster am Kopf gefallen. Mit seinem fröhlichen Gesicht und den großen Augen soll es nicht nur die Kleinen für die WM begeistern.

Und es war beileibe nicht nur die Optik, die zur Wahl des Gürteltiers als Maskottchen geführt hatte. Die in trockenen Landschaften Südamerikas vorkommenden und sich von Insekten und Pflanzen ernährenden Tiere gelten als gefährdet. Durch die Verwendung als Maskottchen sollen die Fußballfans auf die Bedrohung der Spezies, sowie die Bedeutung von Artenschutz, Ökologie und Umweltschutz im Allgemeinen aufmerksam gemacht werden. Außerdem kann das Tier, sinnigerweise auch Kugelgürteltier genannt, sich bei drohender Gefahr blitzschnell zu einer Kugel zusammenrollen. Ideal passend also zum Fußball-Sport. Und nicht zuletzt kam auch bei der Befragung der Hauptzielgruppe, Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren, das Gürteltier als Maskottchen am besten an.

Über den Namen des tierischen Repräsentantens der WM 2014 durften die Brasilianer im Rahmen einer Umfrage selbst entscheiden. Ganze 1,7 Millionen Brasilianer gaben ihre Stimme ab. „Fuleco“ konnte sich schließlich mit 48 Prozent der abgegebenen Stimmen gegen „Zuzeco“ auf Platz zwei und „Amijubi“ auf Platz drei durchsetzen. Und auch beim letztlich gewählten Namen kommt wieder die Ökologie ins Spiel, setzt sich „Fuleco“ doch aus den beiden brasilianischen Wörtern futebol (Fußball) und ecologia (Umweltschutz) zusammen. Unter anderem dank „Fuleco“ soll das Turnier 2014 in Brasilien also eine „grüne WM“ werden. “Wir sind froh, dabei auf die Unterstützung eines Maskottchens zählen zu können, das sicherlich nicht nur in Brasilien, sondern weltweit viele Freunde finden wird”, so Jérôme Valcke, der Generalsekretär der FIFA.

Die Verwendung von „Fuleco“ ist wie die von allen Sport-Maskottchen äußerst vielfältig. Neben Logos, Produkten und Werbeartikeln tauchen sie auch bei Veranstaltungen in eindrucksvoller Größe auf. So marschieren sie zum Beispiel vor dem Anpfiff jeder Begegnung mit aufs Spielfeld und sorgen für gute Stimmung bei Zuschauern und Spielern. Speziell für „Fuleco“ hat die FIFA außerdem eine eigenen Homepage sowie einen Account auf Twitter eingerichtet, wo das Maskottchen mit Fans in Kontakt steht und zu Diskussionen rund um die Weltmeisterschaft und Umweltthemen anregen soll.

Dass dies gelingen möge, ist „Fuleco“ und seinen Erschaffern zu wünschen. Dass das beileibe nicht selbstverständlich ist, zeigte das deutsche Maskottchen „Goleo“. Mitsamt seinen Erfindern und den Organisatoren des Turniers, musste der stattliche Löwe aufgrund seiner fehlenden Hose 2006 reichlich Hohn und Spott über sich ergehen lassen.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!


LIKE unsere Facebook Seite und bleibe immer auf dem Laufenden!

Veröffentlicht am von in der Kategorie WM 2014 Keine Kommentare